News

  • 12. Februar 2024

    Vorarlberger Monitoringausschuss sucht Verstärkung

    Eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderungen
    Der Vorarlberger Monitoringausschuss ist ehrenamtlich tätig und überwacht, ob die Rechte von Menschen mit Behinderungen von der öffentlichen Verwaltung in Vorarlberg eingehalten werden. Für seine vierte dreijährige Periode sucht der VMA neue Mitglieder.
  • 07. Februar 2024

    Monitoringausschuss zu OGH-Urteil - „unerwünschte Empfängnis“ versus „unerwünschte Geburt“

    Der Oberste Gerichtshof Österreichs hat entschieden, dass Eltern Schadenersatz für die Unterhaltskosten eines Kindes beanspruchen können, wenn dessen Geburt auf einen ärztlichen Fehler zurückzuführen ist, unabhängig davon, ob das Kind Behinderungen hat oder nicht. Diese Entscheidung hebt die bisherige Unterscheidung zwischen „unerwünschter Zeugung“ und „unerwünschter Geburt“ auf und wird als Schritt zur Gleichbehandlung von Kindern mit und ohne Behinderungen im Sinne der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen gewertet.
  • 20. Dezember 2023

    UN-Staatenprüfung 2023: Zusammenfassung der Handlungsempfehlungen

    UN Staatenprüfung
    Die Handlungsempfehlungen sind die abschließenden Bemerkungen und Empfehlungen, die vom UN-Fachausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen erstellt werden. Der UN-Fachausschuss veröffentlichte im September 2023 seine Handlungsempfehlungen zum kombinierten zweiten und dritten Staatenberichts Österreichs. Diese Zusammenfassung umfasst die wichtigsten Aspekte dieser Handlungsempfehlungen des UN-Fachausschuss.
  • 18. Dezember 2023

    Goldenes Ehrenzeichen der Republik für Monitoringausschussmitglied Johanna Mang

    Johanna Mang hält die Auszeichnung in Händen, Botschafter Johannes Huber überreichte gibt ihr die Hand
    Sie prägte als langjähriges Mitarbeiterin von Licht für die Welt die österreichische Entwicklungspolitik und arbeitet als Monitoringausschuss-Mitglied seit 12 Jahren daran, die Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen voranzutreiben.
  • 15. November 2023

    Klagsverband: Bildungsminister hebt diskriminierendes Rundschreiben auf, Erlass bringt Verbesserungen für Schüler*innen mit Behinderungen

    Klagsverband und Monitoringausschuss begrüßen die Neuregelung der Persönlichen Assistenz an Bundesschulen – weitere Maßnahmen notwendig
  • 25. Oktober 2023

    Stellenausschreibung: Geschäftsführung (w/m/d)

    Bist du unser*e neue Geschäftsführer*in?GESUCHT: Geschäftsführung des Vereins zur Unterstützung des Unabhängigen Monitoringausschuss (m/w/d) ab 01.02.2024 30 Wochenstunden Gehalt ab 4.640€ brutto bei 38,5 Wochenstunden (Vollzeit)
    Die Geschäftsführung stellt die Schnittstelle für die organisatorische Zusammenarbeit des Vereinsbüros und den Unabhängigen Monitoringausschuss dar. Sie leitet die laufenden Geschäfte des Vereins und koordiniert die juristische sowie die öffentlichkeitswirksame Arbeit. Die Stelle ist auf 30 Stunden ausgeschrieben, zeichnet sich aber durch einen hohen individuellen Gestaltungsspielraum aus.
  • 12. September 2023

    Ergebnis der UN-Staatenprüfung: Österreich setzt UN-Behindertenrechtskonvention besorgniserregend wenig um.

    Festsaal der Volksanwaltschaft - Podium der Pressekonferenz, Feuerstein, Ladstätter, Steger, Achitz, Rammel, Buchner
    Mit der Veröffentlichung der Handlungsempfehlungen des Fachausschuss für die Rechte von Menschen mit Behinderungen der Vereinten Nationen am Abend des 11.09.2023 ist die Staatenprüfung Österreichs beendet. Die kritischen und detaillierten Handlungsempfehlungen des UN-Fachausschuss rufen den Staat Österreich zu dringendem Handeln bei vielen Themen auf – insbesondere bei der Inklusiven Bildung. Zu diesem Thema brachte der Monitoringausschuss einen Sonderbericht in Genf ein. Als Überwachungsorgan über die Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen in Österreich begrüßt der Unabhängige Monitoringausschuss die Ausführlichkeit und Präzision der Handlungsempfehlungen.
  • 23. August 2023

    UN-Staatenprüfung 2023 - Update aus Genf

    Daniela rammel, Bernadette Feuerstein und tobias Buchner vor der UN in Genf
    Am 21., 22. und 23. August fand in Genf die UN-Staatenprüfung Österreichs statt - Tobias Buchner, Daniela Rammel und Bernadette Feuerstein nahmen für den Monitoringausschuss an der Staatenprüfung teil. Heidemarie Egger unterstützte vor Ort durch Öffentlichkeitsarbeit.
  • 17. August 2023

    UN-Fachausschuss prüft: Wo steht Österreich in der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention?

    UN Staatenprüfung
    Bericht & Statements des Monitoringausschuss werden die eklatanten Umsetzungsmängel aufzeigen.
  • 01. August 2023

    Monitoringausschuss: UN-Staatenprüfung zur Umsetzung der Behindertenrechtskonvention wird eklatante Mängel aufzeigen

    kleinwüchsige blonde Frau neben großem dunkelhaarigen Mann mit Bart auf einem in Glaus eingefasstem Weg

    Pressekonferenz 01.08.2023: Überwachungsorgane und zivilgesellschaftliche Delegation informieren zur Staatenprüfung Österreich hat sich mit der Ratifizierung im Jahr 2008 zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-BRK) verpflichtet. Der Unabhängige Monitoringausschuss überwacht laufend die Einhaltung der UN-BRK in Österreich. Auch international wird die Umsetzung überprüft – und zwar durch den Fachausschuss der […]